background

Anthroposophie
= die Weisheit vom/des Menschen

Anthroposophische Medizin ist ein ganzheitliches, auf dem anthroposophischen Menschen- und Naturverständnis basierendes, in der Tradition des Abendlandes stehendes System. Es weist trotz seiner Eigenständigkeit Gemeinsamkeiten bzw. Ähnlichkeiten auf mit anderen therapeutischen Richtungen wie Naturheilkunde, Homöopathie, Spagyrik, Alchemie sowie psychologisch-psychotherapeutischen Verfahren.

Die anthroposophische Medizin beschreibt in genauester Weise das Zusammen- und Wechselwirken aller unterschiedlichen Kräfte, Systeme, Lebensfunktionsebenen und individuellen Prägungen im menschlichen Organismus. Hierdurch steht dem Therapeuten eine sehr genaue Diagnostik und umfassende Behandlung der individuellen Erkrankungssituation des Patienten zur Verfügung.

Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte Rudolf Steiner seine Geisteswissenschaft, die 1912, nach Trennung von der theosophischen Gesellschaft, unter dem Namen „Anthroposophie“ bekannt wurde. Er beschreibt neben der Welt- und Menschenerkenntnis auch einen modernen Schulungsweg, durch den jeder zu einer ganzheitlichen Menschen- und Welterkenntnis gelangen kann.

                                                                                                                                                                                                          Rudolf Steiner
2018  Kräuterhände   globbers joomla templates